Reiterhof Lünzen FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Aufenthalt und Urlaub auf unserem Reiterhof bzw. zu unseren Reiterferien für Kinder

UNTERBRINGUNG, BUCHUNG, BEZAHLUNG

5 Ferienwohnungen unterschiedlicher Größe für 2-3 Personen (Einraum-Ferienwohnung) oder 4-6 Personen (Zweiraum-Ferienwohnung).
Wasser, Strom und Heizung sind im Preis enthalten. Bettwäsche und Handtücher sind nicht enthalten und müssen von unseren Gästen mitgebracht werden. Müll, Zeitungen und Flaschen sind selber zu entsorgen. Beschädigte oder zu Bruch gegangene Gegenstände sind bitte zu melden und zu bezahlen. Toilettenartikel werden nicht gestellt. Reinigungsgeräte stehen Ihnen zur Verfügung.
Anreise grundsätzlich ab 15.00 Uhr – Ferienwohnung räumen bis 10.00 Uhr.
5 Doppelzimmer, alle mit Dusche, WC und TV, teilweise auch mit Balkon.
Die Zimmer müssen am Abreisetag bis 10 Uhr geräumt sein.
Wird die Buchung bis 6 Wochen vor dem Anreisetermin storniert, egal aus welchen Gründen, sind 60% der vereinbarten Kosten an den Reiterhof Lünzen zu entrichten. Bei vorzeitiger Abreise, bspw. wegen Heimweh, Krankheit, Unfall, etc., ist der gesamte Buchungspreis zu entrichten. Wir empfehlen den Abschluss einer privaten Reiserücktrittsversicherung.
Nach dem Erhalt der Reservierungsanfrage übersenden wir Ihnen per E-Mail oder per Fax – sofern keine Rückfragen notwendig sind – auf Grundlage Ihrer übermittelten Daten eine Reservierungs-/Buchungsbestätigung für Ihre Unterlagen sowie eine Buchungszusage für uns. Die Buchungszusage benötigen wir dann von Ihnen ausgefüllt und unterschrieben zurück. Erst ab Zugang der unterschriebenen Buchungszusage kommt eine verbindliche Buchung zustande.
Nein, Stornierungen (Absagen) können wir nur in schriftlicher Form entgegennehmen.
Leider nein, gezahlt wird bei uns am Anreisetag in bar.
Die Bezahlung erfolgt am Anreisetag in bar.
→ Nach Absprache (Voranmeldung) können Erwachsene und Kinder ab 9 Jahre täglich bei uns ausreiten. Die Ausritte im Gelände (1 Stunde oder 2 Stunden) finden in der direkten Umgebung von Lünzen statt, natürlich nicht im Naturschutzgebiet. Vormittags: Treffen um 9:15 Uhr, Abritt ist dann gegen 10:00 Uhr. Nachmittags: Treffen um 14:00 Uhr, Abritt ist dann gegen 14:45 Uhr. Der Preis beträgt hierfür pro Person/Stunde 13 Euro. Reservierungswünsche nehmen wir gerne telefonisch entgegen: (0 51 93) 43 78
Jeder Reiter bzw. jede Reiterin trägt im Reitsport ein eigenes Risiko, deshalb sollte jeder Reiter schon im eigenen Interesse eine private Unfallversicherung abschließen, um eventuell bleibende Schäden voll abzudecken. Der Reiterhof verfügt selbstverständlich über eine Betriebshaftpflichtversicherung!

REITERHOF – UNSERE PFERDE

→ Haflinger, Tinker und eine kleine Friesenstute. Für kleine Kinder haben wir 2 Ponys!
Atlas, Tina, Sandos, Akina, Clara und Stella.
Wir trennen uns auch nur ungern von Pferden! Jeder von uns hat natürlich auch immer seine Lieblinge und dann ist es besonders schwer sich von einem lieb gewonnenen Pferd zu trennen. Es gehört aber einfach für einen Reiterhof – mit jährlich hunderten von Reiterferienkindern – dazu, sich auch mal von einem Pferd zu trennen bzw. sich neue Pferde anzuschaffen. Wir sind aber immer bemüht, die Pferde als Beistellpferd bei Privatleuten unterzubringen und sie ihren verdienten Ruhestand genießen zu lassen.
Ja, bei uns gibt es einige Pflegepferde auf dem Reiterhof, d.h. Kinder bzw. Jugendliche übernehmen die “Pflegschaft” für eines unserer Pferde. Wer ein Pflegepferd hat, kann bei uns täglich eine Stunde mit seinem Pferd verbringen (reiten, putzen und füttern). Die Pferdepflegschaft läuft für ein ganzes Jahr, die Kosten hierfür betragen monatlich 52,00 Euro. Voraussetzung für die Übernahme einer Pflegschaft, der/die Reiter/in kommt aus der näheren Umgebung, beherrscht perfekt alle 3 Gangarten und übernimmt eigenständig das Putzen, Satteln und Trensen.

REITERFERIEN – ALLGEMEIN

→ Es besteht grundsätzlich immer die Möglichkeit, sich auf eine Warteliste eintragen zu lassen. Es kommt immer mal wieder vor, dass eine Buchung storniert wird, dann versuchen wir den frei gewordenen Platz zunächst mit einem Kind der jeweiligen Warteliste zu besetzen.
→ Das Reiterferienprogramm beginnt am Anreisetag um 14:30. Kinder die mit der Bahn anreisen, werden unter Terminangabe vom Bahnhof abgeholt. Das Reiterferienprogramm endet am Abreisetag um 11:30 Uhr.
Ja, oftmals aber auch mit einer Freundin oder den Geschwistern.
Altersmäßig und auf Wunsch mit der Freundin oder den Geschwistern in gemütlich eingerichteten drei, vier oder sechs Bettzimmern. Eine Unterbringung in Einzelbettzimmern ist nicht möglich.
Wir haben zwischen 3 und 6 Betten in den Zimmern, alle mit einem eigenen Bad und 1 mit einer zusätzlichen Waschgelegenheit.
Auf Wunsch ist dies selbstverständlich möglich, der eigentliche Preis für die Reiterferien ermäßigt sich hierdurch aber nicht.
→ Leider nein, die Reiterferien für Kinder sind immer nur als Komplettprogramm buchbar, d.h. inklusive Vollpension, Unterbringung, etc.
→ Tagesangebote können wir leider aus zeitlichen und organisatorischen Gründen nicht anbieten. Nach Absprache können Erwachsene und Kinder ab 9 Jahre aber täglich ab 14:30 Uhr bei uns reiten (Ausritt).
Unser Reiterferienprogramm ist für Kinder von 9 bis 16 Jahre vorgesehen.
Der Englische Reitstil (alle drei Gangarten: Schritt, Trab und Galopp) sollte sicher beherrscht werden.
Ja, die Reiterferien-Kinder müssen ihre eigene Bettwäsche sowie ihre eigenen Handtücher mitbringen.
→ Mitzubringen sind neben der Bettwäsche und den Handtüchern, Hausschuhe, Regensachen, Badesachen, Waschzeug, festes Schuhwerk, Gummistiefel, Reithose bzw. alte Jeans (wichtig: Innenseite ohne Naht) oder Leggins, Reithelm, Sicherheitsweste sowie Reitstiefel und Reithandschuhe. Die Reitsachen (Stiefel, Helm) sollten beschriftet sein.
Telefonisch können die Kinder unter der Telefonnummer 05193 / 4378 in der Zeit von 20.00 bis 20.30 Uhr erreicht werden.
Nein, jedes Pferd hat sein eigenes Putzzeug, Sattel und Trense.
Nein, damit keine ansteckenden Krankheiten von Hof zu Hof zu übertragen werden hat jedes unserer Pferde sein eigenes Putzzeug.
Ja, das ist möglich, allerdings nur außerhalb der Ferienzeiten, bis max. 26 Kinder.
Aus Sicherheitsgründen, zum Schutz der Privatsphäre sowie insbesondere zur Aufrechthaltung des Miteinander der Freizeitteilnehmer/innen haben wir eine Handybox eingeführt, auf diese haben die Reiterferienkinder täglich in der Zeit von 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr Zugriff.

REITERFERIEN – REITEN

→ Eine Vorauswahl des Pferdes ist leider nicht möglich. Grundsätzlich ist am Anreisetag für die Zuteilung der Pferde die Reiterfahrung maßgeblich, weiterhin aber auch welches Pflegepferd bei den letzten Reiterferien geritten wurde! Am einfachsten ist es, uns hierauf direkt nochmal am Anreisetag anzusprechen.
→ Nein, die Ausritte werden bei uns ausschließlich in der Gruppe – mit Reitlehrer/in bzw. Betreuer/in – durchgeführt.
→ Es ist so, dass alle erst zusammen sind und ab einem bestimmten Punkt trennt sich die Gruppe dann in Anfänger und Fortgeschrittene. Bei den Fortgeschrittenen müssen alle Gangarten beherrscht werden, bei den Anfängern wird dann Schritt und Trab vorausgesetzt.
→ Ja, wenn das Kind ohne Sattel Schritt, Trab und Galopp reiten kann und wenn es das Wetter bzw. die Wochenplanung zulässt. Sicherheit geht vor, somit entscheidet letztlich der Reitlehrer bzw. die Reitlehrerin.
Natürlich nein. Sicherheit beim Reiten wird bei uns großgeschrieben, deshalb können wir das nicht erlauben.
Selbstverständlich können unsere Reiterferienkinder selber Fotos machen.
Ja, so oft wie die Wochenplanung und das Wetter es zulassen.
Nein, Springunterricht wird bei uns nicht angeboten.
Nein, da wir nur Ausritte anbieten. Gäste mit ihrem eigenen Pferd dürfen selbstverständlich unseren Reitplatz nutzen, auf eigene Gefahr auch ohne Sattel.
Ja, wenn es der Zeitplan zulässt wird in der Regel immer ein Putzwettbewerb gemacht.
Zum Beispiel Disco, Reiterspiele (Reise nach Jerusalem, Apfel an der Angel), Hofrally, Schnitzeljagd, Spieleabende, Nachtwanderungen und Lagerfeuer.